Was ist... AppleCare

AppleCare

Was ist eigentlich dieses "AppleCare", von dem immer alle reden?

Bevor man sich fragt ob man AppleCare braucht und was es abdeckt, ist es wichtig, sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen bewusst zu machen.

Garantie und Gewährleistung

AppleCare

Die von Apple gegenüber dem Verbraucher freiwillig eingeräumte, einjährige Garantie (BGB § 443) nennt Apple selbst "AppleCare".

Das heißt, jedes Apple-Produkt ist pauschal mit einer einjährigen, kostenlosen AppleCare-Garantie abgedeckt. Diese Garantie beginnt mit dem Tag des Kaufes.

Der Käufer hat damit die Möglichkeit, vergleichsweise unkompliziert, Mängel bis ein Jahr nach dem Verkauf ausbessern zu lassen oder das Gerät kostenlos auszutauschen.

Darüber hinaus wird dem Verbraucher in Deutschland gemäß BGB das Recht gewährt, Produkte innerhalb von zwei Jahren nach Kauf eine kostenlose Reparatur, einen Austausch, Rabatt oder eine Rückzahlung zu erhalten, wenn das Produkt beim Kauf nachweislich nicht dem Kaufvertrag entsprach.

Dieses Recht wird auch "Mängelhaftung" (BGB § 437) genannt, verbreiteter ist jedoch die Bezeichnung Gewährleistung.

Die von Apple eingeräumte Garantie "AppleCare" gilt unabhängig und zusätzlich zu den gesetzlichen Regelungen zum Verbraucherschutz.

AppleCare+ vs. AppleCare Protection Plan

Mal heißt es AppleCare, mal AppleCare+, mal AppleCare Protection Plan — was soll das?

AppleCare

AppleCare ist die Basis-Version und ist bei jedem Kauf enthalten. AppleCare gilt für einen Zeitraum von einem Jahr, beginnen mit dem Tag des Kaufes.

AppleCare Protection Plan

AppleCare Protection Plan

Der AppleCare Protection Plan erweitert die Garantie und den kostenlosen, technischen Support von Apple Experten auf bis zu drei Jahre.

Der AppleCare Protection Plan muss innerhalb eines Jahres nach Kauf des Produktes, also im Rahmen der Basis-Garantie, abgeschlossen werden.

AppleCare Protection Plan ist erhältlich für alle MacBooks, iMac, Mac mini, Mac Pro und Apple TV, Displays.

AppleCare+ (Plus)

AppleCare+ Plus

AppleCare+ erweitert die Garantie auf zwei Jahre und deckt zusätzlich zum AppleCare Protection Plan auch unabsichtlich selbstverschuldete Schäden wie beispielsweise Wasserschäden oder Displayschäden ab.

AppleCare+ kann somit als eine Art "Versicherung" für deine mobilen Apple-Geräte verstanden werden.

Der Abschluss einer AppleCare+-Versicherung für dein iPhone, iPad oder iPod erlaubt es dir, dieses bei selbstverschuldeten Unfallschäden bis zu zwei Mal gegen eine kleine Gebühr (sog. Selbstbehalt: iPad 49€, iPhone (29€ für Display, 99€ für alles andere), iPod 29€, Apple Watch (65 - 7€)) komplett austauschen zu lassen.

AppleCare+ muss innerhalb von 30 Tagen nach Kauf des Gerätes abgeschlossen werden.

Im Gegensatz zu einer handelsüblichen Versicherung schützt AppleCare+ jedoch nicht gegen Diebstahl oder Verlust.

AppleCare Plus ist erhältlich für Apple Watch, iPhone, iPad und iPod.

Für wen lohnt sich Apple Care?

Generell sollte jeder, der etwas tollpatschig unterwegs ist oder aus Erfahrung weiß, dass ihm öfter mal etwas herunterfällt, zumindest einmal über AppleCare nachgedacht haben.

Mehr Informationen zu AppleCare findest du im Apple Online Store.

Reparatur- & Servicekosten
ohne AppleCare-Garantie

Doch auch ohne AppleCare+ und außerhalb der Garantiezeit ist es möglich Reparaturleistungen von Apple zu erhalten. Zum Beispiel für ein iPhone, iPad oder anderes Apple Produkt.

iPhone-Display Reparatur AppleCare Plus

Eine Reparatur eines iPhone 6 Displays außerhalb der Garantie kostet bei Apple beispielsweise momentan um die 120 Euro. Die Kosten variieren abhängig von Produkt und Modell.

Mehr Informationen zu AppleCare findest du im Apple Online Store.

Beiträge von anderen Nutzern

zu AppleCare

Bisher keine Kommentare.

Noch Fragen?

Wir konnten Dir wider Erwarten nicht weiterhelfen und Dein Problem wurde nicht oder nur teilweise gelöst?

Du hast noch immer offene Fragen?

Die Mitglieder unserer Community helfen dir gerne weiter!


Jetzt Frage stellen..

AppleCare
Newsletter abonnieren?